Uns allen ist Udo Jürgens‘ Evergreen „Griechischer Wein“ aus dem Jahre 1975 ein Begriff und ein jeder beginnt sofort zu summen, sobald er nur den Namen hört.
Doch wo genau, außer in den bekannten Weinanbaugebieten wie eben Griechenland, Spanien, Italien oder Österreich wird eigentlich noch das alkoholische Getränk aus dem vergorenen Saft von Weinbeeren produziert?
Kaum jemand weiß, dass auch Moldavien, Rumänien oder Ungarn über lange Weinbrautraditionen verfügen.
Und so eben auch Kroatien, das Weine in den völligst unterschiedlichen Qualitätsstufen produziert.

Der weiße Burgunder beispielsweise – seit dem 14. Jahrhundert bekannt und der hellste unter den Burgundersorten. Die kaum aussprechbaren Weine wie Žilavka, Benkovački Rosé, Kutjevački rizling (Riesling) und Štrigovanec. Oder der Rheinriesling mit seinen vielfältigen fruchtigen Aromen.

Aber nicht nur Weißweine sind in Kroatien beheimatet.

So stammen daher unter anderem auch der dunkelrote Cabernet Sauvignon mit seinem charakteristischen Geruch nach schwarzen Johannisbeeren, der scheinbar violette Postup oder der Teran, der ursprünglich in der italienischen Provinz Friaul-Julisch Venetien angebaut und dort Refosco genannt wird (der Namensunterschied besteht, da die unterschiedlichen Anbaugebiete verschiedene Geschmäcker hervorbringen). Der Frankovka, dessen klassischer Name Blauer Limberger ist, oder sogenannte Barriqueweine, die in Eichenfässern lagern um das Aromaspektrum und die Tannine mit Komponenten aus dem Holz abzurunden, werden ebenfalls in Kroatien angebaut und produziert.

Unter dem Namen Prošek sind verschiedene da dalmatinische (historische und geographische Region an der Ostküste der Adria) Dessertweine zusammengefasst. Diese können allerdings im Bezug auf Ausbau und Rebsorten völlig unterschiedlich sein. Entsprechend verschieden ist somit auch die Qualität. Gemein haben sie aber alle die intensive Süße und den hohen Alkoholgehalt von 15 – 17 % Vol. Dieser Wein ist besonders lagerfähig, einziges Manko, dass er sich in der Flasche nicht mehr sonderlich weiterentwickelt.

Kroatien plant seine Weinanbaugebiete bis zu dem EU-Beitritt beträchtlich auszudehnen, was hoffen lässt, bald mehr von diesem Land als Weinbauer zu hören.

Comments are closed.